HRF 077 | Aus der Geschichte der italienischen Ultras

…im Gespräch mit Kai Tippmann

In Folge 77 geht es ins Mutterland der Ultrakultur. Aber wir beginnen natürlich am Anfang und der liegt im wunderschönen Harz, denn da hat Kai seine Leidenschaft für Fankultur entdeckt. Von Stahl Thale geht es dann zum AC Milan, was eine Formulierung. 🙂 Aber ungefähr so klingt es auch wenn Kai von seinem ersten Stadionbesuch in Italien schwärmt.

Wer das aktuelle Buch “Stadionrebellen” schon sein eigen nennt, wird vieles des Gesagten schon kennen. Für alle anderen gibt es so ein wenig die Richtung des Buches vor. Es ist ein Standardwerk in Sachen Geschichte der Ultrabewegung. Ob Journalist oder Ultra das Buch sollte im heimischen Regal stehen um mitreden zu können.

Hier geht es zum Shop von Erlebnis Fussball, wo das Buch erschienen ist. Es ist eine Herzenssache das ihr das Buch auch bitte bei EF bestellt. Nur durch Support der Verlage wird Buchvielfalt zu erhalten sein.

Ich bedanke mich bei allen die mir im Vorfeld Fragen haben zukommen lassen. Ich habe alle in irgendeiner Form im Gespräch untergebracht.

Wenn ihr den Podcast unterstützen möchtet, dann bitte hier entlang. Ein Platz auf der Tribüne ist euch sicher und ihr werdet in der Sendung namentlich erwähnt. Ihr helft mir im Gegenzug meine Kosten im Griff zu behalten und den Podcast weiter zubetreiben. Warum es ohne eure Unterstützung in diesem Rahmen absehbar nicht mehr weitergehen kann, lest ihr hier. Dankeschön!

Ihr möchtet auf dem laufenden bleiben? Dann könnt ihr gerne auf Twitter folgen, Facebook gibt es auch noch und gerade für Bilder und Stories könnt ihr natürlich auch auf Instagram folgen.

Shownotes:

Zum Buchkauf bitte hier klicken,

Weißt du noch, damals? Artikel auf altravita.com

Verrückt nach Fussball – Eine Reise durch die Fankurven Italiens – Fussball Dokumentation u.a. mit Kai Tippmann

Kai hat seine ersten Fußballspiele bei der BSG Stahl Thale gesehen. Das AC Milan unter Arrigo Sacchi hat ihn zum Milan Fan gemacht.

Interview mit Kai im Sammelband „Ultras – Eine Fankultur im Spannungsfeld unterschiedlicher Subkulturen“ von Gabriel Duttler und Boris Haigis (Hg.).

“Das lange 68” Italiens Blick auf die Protestbewegung vor vierzig Jahren – pdf

Die allererste Supertifo Ausgabe

4 Gedanken zu „HRF 077 | Aus der Geschichte der italienischen Ultras

  1. in meinen Augen das bisher beste und spannendste Interview mit/von KT. Top!

    etwas Klugschiss muss dennoch sein:

    -Torcidas gibt es Brasilien & in Argentinien Barras Bravas

    -die WSB (Weisschwarz Brigaden) sind/ist in Cesena beheimatet nicht in Ascoli Piceno

    • Dankeschön für dein Feedback. Das Lob freut mich sehr. 🙏
      Zu deinen Anmerkungen da hast du natürlich Recht. Bei zwei Stunden Gespräch da kann das schon mal passieren.

  2. Ich versuche dann mal ab sofort wenn, dann im Blog zu kommentieren und nicht auf den verschiedenen Social Media-Kanälen 🙂

    Sehr gutes, interessantes und auch informatives Interview. Dazu zum Teil auch schöne Vergleiche (bspw. mit der roten Ampel) um Sachen zu erklären.

    Jetzt brauche ich nur noch mal ein wenig Zeit um das Buch “Stadionrebellen” zu lesen (Kai muss also nicht vorbeischauen). Aber hier liegt auch noch so viel rum …

    Und falls Kai hier mitliest: Sandro Solinas sucht auch noch jemanden, der seine Bücher (“Stadi d’Italia” und “Vecchi Spalti”) ins Deutsche bzw. Englische übersetzt 😉

    • Hey, das finde ich mal eine sehr gute Idee. 😉 Dann bleiben die Kommentare wenigstens auffindbar. Freut mich sehr zu hören das dir die Folge gefallen hat.
      Es wäre ein Traum wenn sich das Buch so lohnt das EF und Kai noch öfter was übersetzen könnten. Die von ihm erwähnten Bücher klingen definitiv sehr interessant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.