HRF 075 | das erste Mal ne Perfect Season gehabt

…im Gespräch mit Stefan Seitz

In Ausgabe 75 unterhalte ich mich mit Stefan Seitz über die SpVgg Unterhaching. Stefan betreibt das Blog ueberhaching.de und erforscht die Geschichte der Rot-Blauen. Er selbst ist seit vielen Jahren Fan, hat sogar schon eine Perfect Season hingelegt und erzählt was ihn an dem Verein so begeistert.

Dank seiner Recherchearbeiten können wir wirklich in die Tiefe gehen. Er gibt Einblicke in die Entwicklung des Dorfes zur heutigen Gemeinde. Zu den Anfängen des Fussballsports in Unterhaching und wie er sich sukzessive entwickelt hat. Wie es zur Bobabteilung kam und damit zum Bob im Vereinswappen. Aber auch wie schwierig Quellenlagen sein können. Wie kompliziert es ist in die Historie eines “Dorf” Vereins einzutauchen, wenn Archive oder Zeitungen im Grunde kaum existent sind.

Wenn ihr den Podcast unterstützen möchtet, dann bitte hier entlang. Ein Platz auf der Tribüne ist euch sicher und ihr werdet in der Sendung namentlich erwähnt. Ihr helft mir im Gegenzug meine Kosten im Griff zu behalten und den Podcast weiter zubetreiben. Warum es ohne eure Unterstützung in diesem Rahmen absehbar nicht mehr weitergehen kann, lest ihr hier. Dankeschön!

Ihr möchtet auf dem laufenden bleiben? Dann könnt ihr gerne auf Twitter folgen, Facebook gibt es auch noch und gerade für Bilder und Stories könnt ihr natürlich auch auf Instagram folgen.

Shownotes

Vorstellung

Stefan´s Blog Ueberhaching

Unterhaching und die Anfänge

Unterhaching Wikipedia, Homepage SpVgg Unterhaching, Text aus der Süddeutschen zum Fasanenpark in Unterhaching, Neuperlach, Hachinger Tal, Gasthaus zur Post,

NS-Zeit

PDF zur NS-Zeit in Unterhaching

Der Wiederaufbau

Marlesreuth bei Hof

Bobabteilung

Internetseite der Bobabteilung

Spielstätten

Stadion Grünau, Sportpark Unterhaching

Podcastempfehlungen:

Deutschlandfunk Kultur Nachspiel: Kriegsspiele auf dem Balkan – Wie der Fußball den Zerfall Jugoslawiens beschleunigte

Nachspielzeit Podcast – Ronny Blaschke “Machtspieler”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.