HRF 070 | Wenn das Gefühl Rot-Weiss Essen heißt

…im Gespräch mit Uwe Strootmann

Rot-Weiss Essen, der Club bei dem einem sofort Worte wie Mythos, Legende oder Kult in den Kopf schießen. Allesamt sind Überhöhungen und Übertreibungen und doch ist der RWE besonders. Sportlich schon lange auf den hinteren Seiten des Kickers verschwunden, zieht der Verein Woche für Woche Tausende und Abertausende in seinen Bann.

Warum ist das so, Was macht diesen Verein so besonders, Worin liegt dieser Reiz RWE? Diese Fragen habe ich Uwe Strootman gestellt. Seit 14 Jahren bloggt er auf “Im Schatten der Tribüne” zum RWE. Er hat das Buch “111Gründe, den RWE zu lieben” geschrieben und geht seit über 35 Jahren an die Hafenstrasse. So ganz können wir die Fragen auch nicht beanworten, aber es liegt wohl an Helmut Rahn, dem Hafenstübchen, dem Ruhrgebiet, an Essens Norden und wahrscheinlich noch dem ein oder anderen mehr.

Uwes Buch 111 Gründe, Rot-Weiss Essen zu lieben, Uwes Blog “Im Schatten der Tribüne

Shownotes:

111 Gründe, Rot-Weiss Essen zu lieben, Eintracht Nordhorn, Eintracht-Stadion am Heideweg, Georg Melches, Uhlenkrugstadion Essen, SV Sodingen, Sportfreunde Katernberg, Helmut Rahn, Spiez, Wunder von Bern, Georg – Melches Stadion, Jürgen Röber, Willi Lippens, Fritz Herkenrath, Deutsche Meisterschaft 1955, Deutsche Amateurmeisterschaft, Jawattdenn, Günter Barchfeld, Fanprojekt Essen, BV Cloppenburg, kurze fuffzehn, Franz Islacker, “Penny ihm sein Knie” NRZ Artikel,

wunderschöne Bildergalerien von Uwe

FC Bayern Hof – Grüne Au,

The nun wirklich last Stand – Bilder vom Abriss Hafenstraße

Abschied vom Georg Melches Stadion

Hafenstrasse, vor dem Teilabriss

Heideweg Nordhorn

Stadion Lindenbruch – Sportfreunde Katernberg

Stadion Essen, das GMS

Fürstenbergstadion, GE Horst

“Lost Ground”: Stadion am Herrmann-Löns Weg, Union Solingen

Hafenstraße Essen

Videos:

Glockenhorst der alte Boxer, RWE – Georg Melches Stadion, Rot-Weiss Essen – Nie mehr 1.Liga, RWE- Immer Ärger mit den Jungs aus der Westkurve,

2 Gedanken zu „HRF 070 | Wenn das Gefühl Rot-Weiss Essen heißt

  1. Interessanter Beitrag, das Zuhören hat Freude gemacht, am Ende war ich dann von der Dauer überrascht, es gab nicht einen Moment, in dem ich gedacht hätte “Nun kommt mal langsam zum Ende.”
    Und ich habe richtig Lust bekommen, mal wieder zur Hafenstraße zu fahren.

    Danke und beste Grüße an alle Beteiligten.

    • Dankeschön, Feedback ist immer toll und mir geht es da ähnlich. Ich habe mir die Hafenstraße auch schon fest vorgenommen. Mit nem Stauder hin der Hand und viel Zeit. Weil da scheint noch vieles anders, anderswo.

      Als Hansa Fan kannst du ja vielleicht bald mal wieder mit Rostock hin. Wobei ich euch ebenfalls einen Aufstieg gönne.

      Grüße Nick

Schreibe einen Kommentar zu Nick Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.